...Life is a race

Willkommen auf meiner Website

News/Aktuelles

22.09.2014 USCC in Austin: Pierre Kaffer holt Rang vier

Pierre Kaffer und Risi Competizione holen beim Rennen der United SportsCar Championship (USCC) in Austin/Texas trotz zahlreicher Hindernisse einen starken vierten Rang: Erfolgreiche Schadensbegrenzung nach schwierigen Trainings

16.09.2014 USCC in Austin: Pierre Kaffer will Erfolgsserie ausbauen

Pierre Kaffer und Risi Competizione starten beim kommenden Rennen der United SportsCar Championship (USCC) in Austin/Texas unter veränderten Voraussetzungen: Neue Einstufungen machen weitere Siege schwierig

15.09.2014 Platz zwei: Pierre Kaffer grüßt endlich vom ELMS-Podium

Pierre Kaffer und das Team AT Racing haben endlich den ersehnten Sprung auf das Siegerpodest der European Le Mans Series (ELMS) geschafft: Platz zwei in Le Castellet - Start in Texas am kommenden Wochenende

Pierre Kaffer im Interview

News

In diesem Bereich möchte ich Euch über den aktuellen Verlauf meiner Rennsaison informieren. Hier seid Ihr immer auf dem Laufenden über meine Racing-Ergebnisse und andere Neuigkeiten, die es hier immmer brandaktuell zum Nachlesen gibt.

Weiterlesen

Aktuelle Renntermine in Europa

Renntermine

Mit dem Rennkalender verpasst Ihr keinen meiner Termin im Racing-Sport. Damit Ihr die Rennstrecken auch geografisch verorten könnt, habe ich Euch zusätzlich Kartenmaterial bereitgestellt.

Weiterlesen

Pierre Kaffer im Rennen mit Ferrari

Rennserien

Als Rennfahrer bin ich vor allem im Rahmen der ALMS, den 24h von Le Mans und dem 24 Stunden-Rennen am Nürburgring aktiv. Hier gibt es Wissenswertes rund um die großen Rennserien des Racing-Sports, ihre Austragungsorte und Regln.

Weiterlesen

Pierre Kaffer im Rennwagen bei Nacht

Galerie

In dieser Rubrik findet Ihr Fotos und Videoclips von meinen vergangenen Rennen. So könnt Ihr Euch einen kleinen Einblick in meinen Racing-Sport und Alltag verschaffen.

Weiterlesen

Pierre Kaffer bei Autogrammstunde

Fantribüne

Als Profirennfahrer liegen mir meine Fans und deren Unterstützung besonders am Herzen. Im Bereich Fantribüne erfahrt Ihr Näheres zu Autogrammwünschen und zu meinem Fanclub. Natürlich freue ich mich auch über Eure Kommentare in meinem Gästebuch.

Weiterlesen

Pierre Kaffer

Über Pierre Kaffer

Racing ist meine Leidenschaft. In diesem Bereich erfahrt Ihr alles über mich und meinen persönlichen Weg zum Rennsport. Ihr könnt Euch außerdem über die Meilensteine meiner Karriere und meine bisherigen Erfolge informieren.

Weiterlesen

Pierre Kaffer Event

Pierre Kaffer Event steht für das Motto „...life is a race“.

Unter dem Motto „Life is a race“ bietet Pierre Kaffer Event Fahrsicherheitstraings, Fahrten im Rennwagen und vieles mehr. Hier könnt Ihr Euch ein Bild von meiner breiten Eventpalette rund um das Automobil machen. Weiterlesen


Rennfahrer zu sein ist für Pierre Kaffer viel mehr als nur ein Beruf – es ist sein Leben.

Mit 14 Jahren saß Pierre das erste Mal in einem Kart. Da hatte ihn das Racing-Fieber bereits gepackt. Nicht einmal vier Jahre später umrundete er schon in der Formel Ford als Rennfahrer die Strecken in ganz Deutschland und Europa.

Sein Einstieg in die professionelle Rennfahrer-Karriere war perfekt, als er bereits in seiner zweiten Saison den Meisterschaftstitel dieser Racing-Serie gewann und am Ende auf Platz zwei der Europameisterschaft landete.

Von da an nahm Pierre Kaffer den klassischen Weg eines talentierten Rennfahrers und startete in der deutschen Formel-3-Meisterschaft (12 Rennsiege). Racing wurde zu Pierres Leben und auch Rückschläge haben ihn nicht davon abgeholten, seine Karriere als Rennfahrer weiter voranzutreiben.

Mit dem Porsche Carrera Cup Deutschland ergab sich 2002 eine neue Herausforderung als Rennfahrer. Es folgten einige Testsessions in der amerikanischen Racing Champ-Car-Serie, bevor Pierre Kaffer 2004 als Werksfahrer zu Audi ging. 2007 kehrte Pierre dann in den Porsche Carrera Cup zurück.

Pierre Kaffer und Ferrari – Der Traum eines jeden Rennfahrers

2009 bekam Pierre Kaffer die Chance, für das Ferrari-Racing-Werksteam als Profi-Rennfahrer in der American Le Mans Serie zu starten.

Im Team Risi Competizione startete Pierre dann 2009 beim 12-Stunden-Rennen von Sebring, den 24 Stunden von Le Mans und beim amerikanischen Petit Le Mans. Alle drei Rennen gewann das Rennfahrer-Team um Kaffer souverän in der Racing-Klasse GT2.

Auch 2010 konnte Pierre Kaffer zahlreiche Siege als Rennfahrer für das Ferrari Werksteam, diesmal allerdings in der Internationalen GT Open, einfahren. Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Alvara Barba Lopez dominierte Kaffer die Racing-Meisterschaft und sicherte sich am Ende sogar den Meistertitel.

2011 hat Pierre Kaffer erneut spannende Herausforderungen als Rennfahrer bewältigt. Ihm gelang die Rückkehr in den Prototypen. Im Rahmen der Le Mans Series trat er mit einem Lola Judd des Pecom Racing Teams in der LMP2 Kategorie an und im Rahmen der International GT Open steuerte er den neuen Ferrari 458 GT2 beim Petit Le Mans Rennen, Road Atlanta gemeinsam mit den Fahrerkollegen Giancarlo Fisichella und Gianmaria Bruni aufs Siegerpodest.

Pierre Kaffer im Ferrari

Für 2012 hat Pierre Kaffer einen vollen Rennkalender. Bei der neuen Rennserie – World Endurance Series (WEC) – wird er in der LMP2 Kategorie mit einem Oreca 03 mit Nissan Motor für das Pecom Racing Team an den Start gehen, und darüber hinaus auch die Endurance Le Mans Series (ELMS) in der gleichen Kategorie mit dem Oreca O3 bestreiten.

24-Stunden-Rennen in Le Mans und am Nürburgring – Racing at its Best

Die Klassiker des Motorsports im französischen Le Mans und am deutschen Nürburgring: Die 24-Stunden-Rennen. Für jeden Rennfahrer und die Racing-Begeisterten weltweit ein Pflichttermin im jährlichen Rennkalender.

Pierre Kaffer bewies hier bereits mehrmals bei seinen unterschiedlichen Racing-Einsätzen im Rahmen der 24h von Le Mans und am Nürburgring sowie der Rennserien LMS (Le Mans Endurance-Serie) und ALMS (American Le Mans-Serie) sein fahrerisches Können. Nach Platz Zwei bei dem 24h Rennen am Nürburgring 2008, bei dem Kaffer einen Porsche RSR996 auf das Podest pilotierte, wechselte er 2009 und 2010 in das offizielle Audi-Team des 24-Stunden-Rennens vom Nürburgring.

Der Start 2009 gehört hier mit Sicherheit zu den Höhepunkten seiner bisherigen Rennfahrer-Karriere. Denn am Ende landete Kaffer mit seinen Racing-Kollegen (Abt, Luhr, Hemroulle) als bestes Auditeam auf dem zweiten Gesamtrang.

Im äußerst erfolgreichen Jahr 2009 gelang Kaffer auch ein Meilenstein als Rennfahrer. Hinter dem Lenkrad des Ferrari F430 GT2 belegte er bei den traditionsreichen 24-Stunden von Le Mans den ersten Platz in der GT2-Racing-Klasse.

Pierre Kaffer – Rennfahrer nah an den Fans

Aller Professionalität bei der Ausübung seines Rennfahrer-Berufs zum Trotz, sucht Pierre Kaffer den unkomplizierten Zugang zu seinen Fans und Sponsoren. Offen, kommunikativ und sympathisch sind Eigenschaften, die den Racing-Profi genauso auszeichnen, wie sein unbedingter Wille als Rennfahrer zu siegen. Erfolgreicher Rennfahrer zu sein und trotzdem auf dem Boden zu bleiben. Das beschreibt Pierre Kaffer und seine bisherige Racing-Karriere am besten.

Silverstone, WEC, FIA, Racing, Pierre Kaffer, Motorsport, Kaffer Silverstone, WEC, FIA, Racing, Pierre Kaffer, Motorsport, Kaffer

Pierre Kaffer und sein Team Pecom Racing fahren beim Auftakt auf das Podest: Wichtige Punkte

Der Saisonstart in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) hatte für Pierre Kaffer und sein Team Pecom Racing einige Höhen und Tiefen. Nach einer Kollision in der Frühphase des Sechs-Stunden-Rennens in Silverstone starteten der erfahrene Deutsche und seine Kollegen eine eindrucksvolle Aufholjagd. Pierre Kaffer und sein Team wurden für das beherzte Auftreten belohnt. Man erreichte Klassenrang vier, wurde nach einer Strafe für einen Konkurrenten am Ende sogar auf Platz drei gewertet - ein sensationeller Podestplatz.

Pierre Kaffer: "Es schlagen zwei Herzen in meiner Brust: Einerseits bin ich enttäuscht, weil ohne den Zwischenfall erheblich mehr möglich gewesen wäre, auf der anderen Seite bin ich von unserer Aufholjagd begeistert. Ich hatte in der Schlussphase einen richtig guten Rhythmus, bin extrem schnell unterwegs gewesen und konnte noch einmal richtig angreifen. Phasenweise waren wir sogar noch einmal in Schlagdistanz zu den führenden Autos - nach so viel Pech eigentlich unglaublich. Leider musste ich kurz vor dem Ende noch einmal etwas nachtanken. Dadurch habe ich den Anschluss an die Konkurrenten verloren. Dass wir letztlich sogar einen Podestrang erreicht haben, ist unter diesen Voraussetzungen eigentlich unfassbar. Die Punkte, die wir in Silverstone gewonnen haben, können noch sehr wichtig werden. Jetzt geht es auf meine Lielingsstrecke in Spa-Francorchamps. Ich bin sicher, dass unser Oreca-Nissan und die Michelin-Reifen dort noch besser funktionieren werden."

Tags:

«

Twitter

Folge mir auf Twitter

Kommende Rennen

Renntermine 2014
Datum Serie/Veranstaltung Ort
04.10.14 Petit Le Mans Atlanta USA
12.10.14 Fuji WEC Japan
19.10.14 Estoril ELMS Portugal
20.10.14 Trackday Paul Ricard Frankreich
21.10.14 Trackday Paul Ricard Frankreich
02.11.14 Shanghai WEC China
15.11.14 Bahrain WEC Bahrain
30.11.14 Sao Paulo WEC Brasilien

Große Karte anzeigen

Kalender/Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 

Pierre on Facebook

15. September 2014 - 14:34


Weiterlesen
15. September 2014 - 11:12

Nice...


Fotos von Risi Competizione
Congrats Risi Competizione

Weiterlesen
15. September 2014 - 11:07

Nothing add. Was a great Weekend!


Chronik-Fotos
WE finally did it! First podium of the season in @[242463412513234:274:European Le Mans Series - Officiel]! It's a second place in Paul Ricard. Great drive by @[41508147911:274:Pierre Kaffer] and Alexander Sr. A special thanks goes to Mirko Venturi who replaced Alexander Jr and did a mega job! Next stop: Estoril.

Weiterlesen
Nach oben